Was meine ich mit Raumenergie?
Raumenergie an sich ist nicht wirklich neu, denn darunter verstehe ich auch die Kräfte, die uns und unser komplettes Weltall unterstützen und am Leben erhalten!
Sie ist z.B. verantwortlich für die Stabilität der Atome und Moleküle, so dass die Elektronen nicht immer langsamer werden und in den Kern fallen. (1987 Nachweis durch amerik. Physiker Harold E. Puthoff) Auch die sich ständig beschleunigende Expansion des Universums wird auf diese noch größtenteils unbekannte Energieform zurückgeführt. (Drei Physiker bekamen für diese Erkenntnis 2011 den Nobelpreis.)
Lebensenergie, bekannt als Qi, Prana, Akasha oder weiteren Namen, gehört auch zu den noch ungeklärten Energie-Phänomenen in der Physik.
Auch ein Lichtnahrungsprozess, also das Leben ohne Nahrungsaufnahme, wäre wohl ohne diese Art von Energie nicht denkbar, denn von irgendeiner Form von Energie müssen diese Personen, die Monate oder Jahre ohne Essen auskommen, ihre Energie ja beziehen.

All diese Energieformen gehören wohl zu den noch unerforschten Energien, die unsere Galaxien beinhalten. Kosmologen sagen, dass nur 4,6% unseres Universums bekannt sind. 95% sind noch unerforscht. Sie haben ermittelt, dass etwa ein Viertel davon noch zu erforschende Materie sein wird, und der überwiegende Teil noch unbekannte Energieformen sind, zu denen sicherlich die Raumenergie und die Lebensenergie zu zählen sind.

Wir leben also schon immer mit und von dieser noch nicht genau definierten Energie, die ich als Raumenergie bezeichne, nur ist uns das in der Regel nicht wirklich bewusst!

Was uns noch fehlt, ist die technische Nutzung dieser Energie, indem wir sie in Bewegung, Strom oder Wärme umwandeln.
Und genau darum soll es gehen, denn die Zeit für diesen Wandel ist offensichtlich reif, bzw. hat schon begonnen.